Biografie

  • aufgewachsen in Altstätten
  • nach der Kantonsschule Heerbrugg Ausbildung zur Oberstufenlehrerin
  • Tätigkeit als Sekundarlehrerin an der Oberstufe Taminatal
  • Wanderjahre in Australien, Skandinavien und Frankreich
  • seit 2003 wohnhaft in Rorschach, verheiratet, drei Kinder
  • 2011 - 2016 Präsidentin der pädagogischen Kommission im Schulrat Rorschach
  • seit 2015 Teilzeittätigkeit als Deutschlehrerin
  • seit 1.1.2017 Stadträtin in Rorschach

 

Persönliches

Ich bin vor 14 Jahren mit meiner Familie nach Rorschach gezogen. Auch wenn ich nicht hier aufgewachsen bin, so habe ich mich schnell wohlgefühlt, Kontakte geknüpft und Rorschach kennen gelernt. Ich habe mich in dieser Zeit im Bereich Schule und Familie vielfältig engagiert. Sechs Jahre lang setzte ich mich als Präsidentin der Pädagogischen Kommission für eine starke Schule ein, die die Schüler und Schülerinnen in ihrer Entwicklung unterstützt und gestärkt in die Berufslehre oder eine weiterführende Schule entlässt. Ich durfte dabei eine Schule erleben, die stark ist im Umgang mit kultureller Vielfalt und auf engagierte Lehrpersonen und Eltern zählen darf. Die Entscheidung, für den Stadtrat zu kandidieren und somit mein Schulratsmandat aufzugeben, war ein bewusster Schritt. Eine fortschrittliche Familienpolitik beschränkt sich nicht auf die Schule. Sie umfasst alle Bereiche der Stadtentwicklung. Ich möchte meine Erfahrungen aus dem Schulrat in den Stadtrat mitnehmen und mich auch weiterhin für eine fortschrittliche Familienpolitik in unserer Stadt einsetzen.